Fusuma - Schränke

Während Shoji, wegen ihrer Lichtdurchlässigkeit, gerne zur Abgrenzung zwischen dem inneren und äußeren Bereich verwendet werden, nutzt man Fusuma, mit ihrer blickdichten Papierbespannung, überwiegend im Innenbereich zur Raumbegrenzung oder als Einbauschränke.

Japan Fusuma - Schrank

Die in Japan oft beengten Wohnverhältnisse führen dazu, dass jeder kleinste Platz als Stauraum genutzt
wird. Bereiche unter den Treppen und Dachschrägen werden so teilweise mit Schiebetüren verkleidet oder
mit Einbauschränken versehen. Die Schlafstätte befindet sich meist in traditioneller Weise auf dem Boden
eines Raumes, der unter Tags für andere Zwecke genutzt wird. Daher werden die Futon (jap. Matratzen)
und das Bettzeug am Morgen wieder in den Fusuma-Schränken verstaut. Diese Schränke sind besonders
tief, damit die zusammengelegten Futon ausreichend Platz haben.

Bei den Fusuma ist die Konstruktion, das Innenleben, bereits massiver als bei Shoji und von außen nicht
zu sehen. Das aufgespannte Papier besteht aus blickdichtem Material ähnlich einer Tapete. Lediglich der
äußere Rahmen, ob lackiert oder naturbelassen, liegt frei und läuft in der Führungsschiene.

Japan Fusuma - Papier     Japan Fusuma - Papier     Japan Fusuma - Papier     Japan Fusuma - Papier

Das Fusuma-Papiere gibt es in unterschiedlichen Ausführungen mit leichten Prägungen, Mustern, wunder-
schönen Motiven oder sogar ganzen Landschaften. Gerne kommen traditionelle sowie moderne Designs
zum Einsatz. Die Vielfalt ist grenzenlos.

Da es sich bei der Planung und Anfertigung von Fusuma  immer um Sonderanfertigungen, speziell nach
Ihren Wünschen und Räumlichkeiten handelt, können wir Ihnen nur anhand eines Beispiels zeigen wie
es auch bei Ihnen aussehen könnte.

Bei diesen Einbauten ist eine erstklassige Beratung und Planung unerlässlich,
um Ihren Wünschen gerecht zu werden.

Wir werden Ihnen gerne helfen Ihre Ideen zu verwirklichen.
Melden Sie sich bitte bei uns.

fux@japanraum.com


Fusuma-Schrank

Kundenwunsch
Dieser Kundenwunsch handelte von einem Einbauschrank
mit Tokonoma und Fusuma-Türen, der sich komplett über die gesamte Wandbreite ausdehnt.

Es sollte die Möglichkeit bestehen, die Fusuma-Türen wenden zu können, um diese dem jeweiligen Anlass anzupassen. Dabei sollten die Türen auf Vorder- und Rückseite mit verschiedenen Papieren bespannt sein.

Ein weiterer Wusch des Kunden bestand darin, dass der Schrank so gebaut sein sollte, dass die Möglichkeit
besteht, später noch ein Podest mit Tatami anzubauen.


Japan Fusuma - Schrank
Japan Fusuma - Schrank

Beratung und Planung
Zu Anfang wurde, auf den Kundenwunsch abgestimmt,
eine Beratung durchgeführt mit anschließender komplet-
ter Planung des Auftrags. Der Kunde wurde eingehend beraten, welche Holzart, Papierbespannung und Griffe geeignet sind. Dafür werden verschiedene Muster zur Verfügung gestellt, um sich einen Eindruck zu verschaffen.

Japan Fusuma - Schrank

Anfertigung der einzelnen Elemente
Der Einbauschrank wurde, nach Anfertigung, komplett in
der Werkstatt aufgebaut und getestet, um die Funktionalität zu garantieren, bevor er bei der Kundschaft eingebaut wurde.

Das Holz für die Außenkonstruktion wurde sorgfältig aus-
gesucht und behandelt. Die Papiere und die Türgriffe wurden aus Japan bezogen.

Danach wurde die Außenkonstruktion, wie Leisten und Laufschienen, sowie die Fusuma-Türen in bester hand-
werklicher Qualität angefertigt. Wichtig dabei ist die richtige Konstruktion des Innenlebens der Türen, da sich sonst die Türen in sich verzerren können und so eine leichte Führung der Türen nicht mehr gewährleistet ist.


Aufbau des Fusuma-Schranks beim Kunden
Auch das Fusuma-Element wurde wieder komplett in
der Werkstatt aufgebaut und getestet, bevor der Schrank
bei der Kundschaft eingebaut wurde.

Beim Einbau muss genau auf die richtige Passform
geachtet werden. Daher wurden die Holzführungen und Fusuma-Türen nochmals mit dem Hobel nachbearbeitet,
um eine einwandfreien Schienenführung zu garantieren.
Die Führungsschienen aus Holz wurden so behandelt,
dass ein leichtes und unkompliziertes Gleiten der Türen möglich ist.

Der Fusuma-Schrank ist nun komplett fertig und bei der Kundschaft eingebaut. Der Einbauschrank verfügt durch
seine Größe über ausreichend Stauraum und trägt durch seine, in dem Raum integrierbaren, schlichten Fusuma-
Türen nicht auf.

Die Fusuma-Türen sind beidseitig mit verschiedenen Papiermustern bespannt und mit Griffen ausgestattet, so
dass sie sich leicht wenden und dem jeweiligen Anlass anpassen lassen.

Japan Fusuma - Schrank
Japan Fusuma - Schrank  Japan Fusuma - Schrank
Japan Fusuma - Schrank
Japan Fusuma - Schrank  Japan Fusuma - Schrank
        Japan Fusuma - Schrank
Japan Fusuma - Schrank  Japan Fusuma - Schrank